Corralejo

Corralejo liegt im Norden der Insel, in der Gemeinde La Oliva und ist bekannt durch das Wanderdünengebiet El Jable. Über den Ort um den ehemaligen Piraten- und Schmugglerhafen, wird oft geschrieben, dass Corralejo der „Ballermann der Briten“ sein soll. Ich kann vorwegnehmen, dass dieses nicht stimmt. Es sind dort zwar Briten mehrheitlich anzutreffen, aber eher Familien. Wir haben weder Saufgelage, Gegröle noch Streitereien mitbekommen. Also nichts, was auch nur annähernd an den Ballermann erinnert. Ganz im Gegenteil!

Stadtbahn in Corralejo

Stadtbahn in Corralejo

In Corralejo kann man sowohl die Ruhe genießen als auch am Partyleben teilnehmen. Es ist für jeden etwas dabei. Die Gastronomie ist zwar vorwiegend auf britische Touristen ausgerichtet, es gibt aber auch Restaurants, die keine britische Küche anbieten. Das Angebot ist vielfältig. Im Bereich des Hafens und der Altstadt finden sich kleine urige Restaurants, die einheimische Speisen anbieten. Neben den kleinen Fischerbooten findet man auch große Yachten im Hafen von Corralejo. Außerdem kann man von dort aus mit den Fähren nach Lanzarote oder der Insel Lobos fahren. Organisierte Ausflüge wie z.B. Glassbottom-Touren sind dort ebenfalls möglich.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit