Morro Jable

Hafen von Morro Jable

Hafen von Morro Jable

Morro Jable ist ein kleines Fischerdorf im Süden Fuerteventuras. Es wird geprägt von kleinen Gassen und urigen Restaurants.

Supermärkte und kleine Geschäfte mit einem dennoch großen Angebot an Souvenirs, Kleidung, Schmuck und traditionellem Handwerk liegen direkt im Ortskern. Ein Postamt und verschiedene Banken sind hier ebenfalls vorhanden. Auf der Klippe von Morro Jable befindet sich die Parroquia de Ntra. Sra. del Carmen. Hier beginnt die jährliche Prozession am 16.07. zu Ehren der Schutzheiligen der Fischer, Nuestra Senora del Carmen.

Im Hafen von Morro Jable, der nach und nach ausgebaut wurde, legen heute die großen Fähren an, mit denen man die Nachbarinsel Gran Canaria besuchen kann. Der Fischgroßmarkt mit Restaurant befindet sich ebenso im Hafen, wie die bekannte Aufzuchtstation für Meeresschildkröten. Freizeitangebote wie Subcat oder andere Bootstouren kann man hier bei verschiedenen Anbietern buchen.

Direkt am Ortsausgang, beginnt mit der Promenade Tomás Grau Gurrea und dem dazugehörigen Traumstand, der Ort Jandia Playa. Fälschlicher Weise wird in vielen Reiseführern oftmals Morro Jable und Jandia Playa als Ort Jandia bezeichnet. Dieses liegt daran, dass kaum eine Grenze der beiden Orte vorhanden ist, da sie nahtlos ineinander übergehen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit