Oasis Park

Angefangen hat der Oasis Park im Jahre 1985 in einer Gärtnerei im Ort La Lajita. Damals wurden Zierpflanzen aus aller Welt gezüchtet. Die Flora und Fauna ist auch heute noch ein großer Bestandteil des Parks.

Oasis Park

Oasis Park

Eine touristische Attraktion stellte damals die erste Kamel-Safari auf der Insel dar, eine Tour, die vom Tierparks aus über die angrenzenden Berggipfel führte. Ein Stück Afrika wollte man damit nach Fuerteventura holen. Im Laufe der Zeit wurde diese Kamel-Safari zum festen Bestandteil des Parks und ist durch die kanarischen Kamele zum größten Kamelreservat Europas geworden. Für die Tierwelt der afrikanischen Savanne schuf man einen natürlichen Lebensraum, der die Tier- und Pflanzenarten vor den Umweltbedrohungen schützen sollte. Natürlich gehört zur Arterhaltung auch Vermehrung und somit stieg der Bestand an Tieren stetig an. Heute leben über 3.000 Tiere von über 250 Arten im Oasis Park. Die ersten exotischen Tiere waren noch Papageien, Kängurus und Affen. Im Laufe der Zeit kamen auch große Tierarten wie Elefanten, Giraffen, Flusspferde und Seelöwen dazu. Die Shows der Seelöwen, Lemuren und Papageien gehören zu den besonderen Attraktionen des Parks. Schwimmen mit den Seelöwen und mit den skurillen, aus Madagaskar stammenden Lemuren auf Tuchfühlung gehen, das ist hier im Oasis Park möglich.

Von verschiedenen Punkten des Parks aus, kann man auf eine paradiesische Pflanzenwelt blicken. Höhepunkt dabei ist der botanische Garten mit über 28.000 verschiedenen Kakteenarten, er ist somit Europas größter Kaktusgarten und dem Palmengarten mit einem beeindruckenden großen versunkenen Boot.

Der Oasis Park ist an 365 Tagen von 9:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Du solltest dir Zeit nehmen um alles sehen zu können. Optimal wäre es, wenn du die Kamelsafari einzeln, also an einem anderen Tag buchst. Der Eintrittspreis liegt bei 33,- € pro Erw. und 19,50 € pro Kind zwischen 4 und 11 Jahren. Familientickets gibt es nicht, lediglich Renter, Behinderte und Bewohner der Insel erhalten eine Ermäßigung. Die Kamelsafari und Interaktion mit Lemuren und Seelöwen muß jeweils extra bezahlt werden. Ohne die Interaktion mit den Seelöwen zahlt eine 4-köpfige Familie schon mal 180,- €. Da Kinder bis 11 Jahren nicht ohne Begleitung zu den Seelöwen dürfen würden dann noch einmal 45,- € pro Person, unabhängig vom Alter dazukommen.

Weitere Informationen findest du hier